Was ist eine Lungenembolie

Was ist eine Lungenembolie



Was ist eine Lungenembolie Lungenembolie – Wikipedia

Man nennt die Erkrankung daher auch Lungenarterienembolie. Löst sich bei einer Thrombose, Was ist eine Lungenembolie, zum Beispiel in einer Beinvene, ein Blutgerinnsel Thrombus ab, kann dieser im Blutstrom zum Herzen und von dort in die Lunge gelangen.

Die Erkrankung wird dann manchmal zufällig durch eine andere Untersuchung entdeckt. Manche Lungenembolien sind dagegen so schwer, dass sie binnen kürzester Zeit zum Kreislaufstillstand führen können. Eine beidseitige Lungenembolie ist meistens tödlich. Jährlich sterben in Deutschland rund 7. Was ist eine Lungenembolie häufigsten tritt die Lungenembolie zwischen dem Bei Einnahme der Pille und in der Schwangerschaft besteht ebenfalls ein erhöhtes Risiko, eine Lungenembolie zu erleiden.

Durch die Unterbrechung des Blutflusses wird die Lunge im betreffenden Abschnitt nicht mehr ausreichend mit Blut und Nährstoffen versorgt. Zudem kann in diesem Abschnitt auch kein Blut mit Sauerstoff angereichert werden. Es entwickelt sich ein Sauerstoffmangel im gesamten Körper, dieser führt zu Atemnot und kann sämtliche Körperfunktionen beeinträchtigen. Dies geschieht meist durch ein losgelöstes Blutgerinnsel, kann aber auch durch FettFruchtwasser oder Luft hervorgerufen werden.

Meistens bildete sich das losgelöste Blutgerinnsel in einer Beinvene. Beispiele für mögliche Ursachen einer Thrombusablösung sind morgendliches Aufstehen, plötzliche körperliche Anstrengungen oder Pressen beim Stuhlgang. Das Risiko Was ist eine Lungenembolie eine Lungenembolie steigt bei längerer Bewegungseinschränkung wie bei Bettlägerigkeit oder nach einer Operation.

In diesen Situationen bilden sich häufig Blutgerinnsel in den Beinvenen, die wiederum zu einer Lungenembolie führen können. Zwar werden die meisten Lungenembolien durch Blutgerinnsel hervorgerufen, aber auch andere Substanzen können die Lungenarterien verstopfen. Eine Fettembolie kann beispielsweise nach orthopädischen Operationen wie der Implantation einer Hüftprothese auftreten. Auch nach Brüchen des Oberschenkelknochens kann eine Fettembolie auftreten.

Über die Wunde, die durch die teilweise gelöste Plazenta in der Gebärmutter entstanden ist, kann Fruchtwasser in den mütterlichen Blutkreislauf eindringen und in die Lunge gelangen, Was ist eine Lungenembolie. Die Arterien der Lunge verengen sich. Die zahlreichen Blutgerinnsel lösen weitere Embolien aus, was letztlich zu einem raschen Zusammenbruch des Herz- und Kreislaufsystems führen kann.

Die Lungenembolie durch Gas Luftembolie entsteht, wenn Luft in die Körpervenen übertritt und mit dem Blut in die Lungenarterien transportiert wird. Sehr selten kann dies über Venenzugänge oder durch medizinische Eingriffe geschehen. Eine ausgeprägte Lungenembolie ist ein medizinischer Notfall. Dies bezeichnet man auch als fulminante Lungenembolie. Bereits beim Verdacht auf diese schwere Erkrankung wird daher mit blutverdünnenden Medikamenten behandelt.

Kleine Lungenembolien, die häufig nur eine gering ausgeprägte Atemnot hervorrufen, sind dagegen manchmal schwierig zu diagnostizieren. Wenn ein Patient beispielsweise mit Brustschmerzen und Atemnot zum Arzt kommt, können folgende Fragen klären, ob eine Lungenembolie wahrscheinlich ist:. Im Anschluss an das Anamnesegespräch folgt eine genaue körperliche Untersuchung, um weitere Hinweise Was ist eine Lungenembolie eine Lungenembolie zu finden. Bestimmte Blutwerte können wegweisend für eine Lungenembolie-Diagnose sein.

Denn bei einer Beinvenenthrombose oder einer Lungenembolie versucht der Körper, die Blutgerinnsel wieder aufzulösen. Dabei entstehen sogenannte D-Dimere. Sie können zwar auch bei anderen Erkrankungen im Blut auftreten. Da der Gasaustausch in der Lunge bei einer Lungenembolie beeinträchtigt ist, sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut ab.

Die deshalb beschleunigte Atmung wiederum führt zu einer geringeren Kohlenstoffdioxidkonzentration. Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid im Blut Was ist eine Lungenembolie daher wichtige Parameter für die Diagnostik der Lungenembolie.

Eine elektrokardiografische Untersuchung kann ebenfalls wegweisend für eine Lungenembolie-Diagnose sein. Durch einen Schreiber wird der Herzschlag aufgezeichnet. Da durch eine Lungenarterienembolie das Herz gegen einen stärkeren Druck pumpen muss und dabei mit weniger Sauerstoff versorgt wird, finden sich im EKG Zeichen der Überlastung des Herzmuskels, Was ist eine Lungenembolie.

Was ist eine Lungenembolie Ultraschalluntersuchung Was ist eine Lungenembolie Herzens kann zeigen, ob die Herzfunktion durch eine Lungenembolie eingeschränkt ist. Dazu wird ein Gel auf den Brustkorb im Bereich des Herzens aufgetragen. Der Untersucher kann mit dem Ultraschallkopf die Herzhöhlen, -klappen und den Blutfluss betrachten. Zudem werden oft die Beinvenen mit dem Ultraschallgerät untersucht, um mögliche Restgerinnsel in den Venen zu entlarven, Was ist eine Lungenembolie.

In einigen Fällen kann man sogar Blutgerinnsel im Herzen in der Ultraschalluntersuchung erkennen. In einem Röntgenbild lassen sich gestaute Lungenarterien darstellen. Mit einem Computertomogramm kann eine Lungenembolie meistens sehr gut sichtbar gemacht werden. Vor der Untersuchung spritzt man ein Kontrastmittel in eine Armvene.

In einigen Fällen wird auch ein Lungenszintigramm angefertigt. Dazu muss der Patient eine radioaktiv markierte Substanz einatmen. Auf den Bildern der Untersuchung kann man erkennen, wie gut die einzelnen Lungenareale durchblutet und belüftet sind. Bis zu 90 Prozent aller Todesfälle ereignen sich innerhalb der ersten beiden Stunden nach Symptombeginn.

Durch eine rechtzeitige Therapie lässt sich die Sterblichkeit der Lungenembolie allerdings senken. Nach der Erkrankung kann das Herz dauerhaft schlechter pumpen. Die Wahrscheinlichkeit erneut eine Lungenembolie zu erleiden, ist erhöht. Wichtig ist daher, das Risiko für die Bildung von Blutgerinnseln zu senken. Nach Operationen beziehungsweise bei längerer Bettlägerigkeit können blutverdünnende Medikamente die Entstehung von Thrombosen verhindern.

Es empfiehlt sich in solchen Fällen stets Kompressionstrümpfe zu tragen. In der Schwangerschaft, bei Venenschwächebei längeren Flugreisen oder nach einer ausgeheilten Beinvenenthrombose ist es ebenfalls ratsam Kompressionsstrümpfe zu tragen.

Eine ausgeprägte Lungenembolie ist lebensbedrohlich, Was ist eine Lungenembolie. Daher sollte die Diagnose rasch gestellt und die Behandlung schnell begonnen werden. In den sogenannten Lungenembolie-Leitlinien stehen daher Empfehlungen, wie das medizinische Personal bei Verdacht auf eine Lungenembolie vorgehen sollte. So kann die Sterblichkeit gesenkt und die Prognose einer Lungenembolie deutlich gebessert werden.

Sauerstoffmangel im Blut Durch die Unterbrechung des Blutflusses wird die Lunge im betreffenden Abschnitt nicht mehr ausreichend mit Blut und Nährstoffen versorgt. Lungenembolien durch ein Blutgerinnsel Meistens bildete sich das losgelöste Blutgerinnsel in einer Beinvene. Ursachen der tiefen Beinvenenthrombose In den meisten Fällen tritt eine Lungenembolie als Folge einer tiefen Beinvenenthrombose auf. Bestimmte Risikofaktoren können die Entstehung einer Beinvenenthrombose fördern.

Risikofaktor Bettruhe Das Risiko für eine Lungenembolie steigt bei längerer Bewegungseinschränkung wie bei Bettlägerigkeit oder nach einer Operation. Andere Ursachen einer Lungenembolie Zwar werden die meisten Lungenembolien durch Blutgerinnsel hervorgerufen, aber auch andere Substanzen können die Lungenarterien verstopfen.

Lungenembolie-Diagnostik Wenn ein Patient beispielsweise mit Brustschmerzen nehmen Apfelessig mit Krampfadern Atemnot zum Arzt kommt, können folgende Fragen klären, ob eine Lungenembolie wahrscheinlich ist: Sind die Unterschenkel geschwollen oder gerötet?

Wurden Sie in den letzten vier Wochen operiert? Waren Sie für längere Zeit bettlägerig oder eingeschränkt mobil? Leiden Sie an einer Tumorerkrankung? Litte Sie schon einmal an einer tiefen Beinvenenthrombose oder einer Lungenembolie?

Husten Sie Blut ab? Liegt eine Schwangerschaft Was ist eine Lungenembolie Blutuntersuchung Bestimmte Blutwerte können wegweisend für eine Lungenembolie-Diagnose sein. Ultraschalluntersuchung Eine Ultraschalluntersuchung des Herzens kann zeigen, ob die Herzfunktion durch eine Lungenembolie eingeschränkt ist. Röntgen In einem Röntgenbild lassen sich gestaute Lungenarterien darstellen. Computertomogramm und Szintigramm Mit einem Computertomogramm kann eine Lungenembolie meistens sehr gut sichtbar gemacht werden, Was ist eine Lungenembolie.

Leitlinien Lungenembolie Eine ausgeprägte Lungenembolie ist lebensbedrohlich.


Was ist eine Lungenembolie

Man versteht darunter die Verstopfung der Lungenarterie oder eines ihrer Äste durch einen Embolus, einem Blutgerinnsel Thrombusdas sich von einer Venenwand gelöst und mit dem Blutstrom auf die Wanderschaft begeben hat. Die Lungenembolie ist eine der häufigsten "plötzlichen" Todesursachen. Krankhafte Veränderungen in der Szintigrafie, eine typische Was ist eine Lungenembolie z. Die Untersuchung ist jedoch nicht ohne Risiken, so dass man sie erst durchführt, wenn andere Untersuchungen den Verdacht auf eine Lungenembolie untermauert haben.

Eine Röntgenaufnahme der Lunge zeigt bei einer Lungenembolie nur selten krankhafte Veränderungen. Ist nur ein kleiner Seitenast verlegt, fällt die Symptomatik milde aus mit leichter Atemnot und geringen Schmerzen. Manchmal treten auch gar keine Beschwerden auf.

Ist eine Was ist eine Lungenembolie verschlossen, die ein ganzes Lungensegment versorgt, sind Atmung und Puls beschleunigt, die Atemnot und die Schmerzen ausgeprägter. Bei Verschluss eines Arterienastes, der direkt vom Lungenarterienhauptstamm abgeht Lappenarteriekommt es zu akuter, schwerer Atemnot, Blauverfärbung der Haut Zyanose und Unruhe durch den Sauerstoffmangel sowie zu sehr starken Schmerzen.

Von einer fulminanten Lungenembolie spricht man, wenn der Hauptstamm der Lungenarterie oder mehrere Lappenarterien verschlossen sind. Dann kommt es zum Kreislaufschock und auch zum Herzstillstand. Das erste Behandlungsziel liegt in der Auflösung des Gerinnsels und der Vermeidung weiterer Embolien. Was ist eine Lungenembolie nach Schwere der Embolie wird deshalb die Gerinnung durch Was ist eine Lungenembolie kontinuierliche Infusion von Heparin ein gerinnungshemmender Wirkstoff für fünf bis zehn Tage herabgesetzt.

Zur Atemerleichterung wird der Patient besonders gelagert. Die Gabe leichter, nicht blähender und nicht stopfender Kost soll die Notwendigkeit des Pressens vermeiden. Wegen der Gefahr einer möglichen Lungenentzündung werden atemtherapeutische Übungen durchgeführt. In schweren Krankheitsfällen muss der Kranke möglicherweise künstlich beatmet werden. Einige Tage lang ist strenge Bettruhe erforderlich, damit das Heparin wirken und das Risiko einer erneuten Embolie auf ein Minimum reduziert werden kann.

Da körpereigene Substanzen in der Lunge dazu beitragen, ein Gerinnsel zu lösen, reicht diese Therapie meistens aus. Nur bei einer massiven, lebensgefährlichen Lungenembolie ist eine Fibrinolyse angezeigt. Darunter versteht man die Injektion eines Medikaments, das in der Lage ist, den "Blutklebstoff" Fibrin aufzulösen, der das Gerinnsel zusammenhält. Die Behandlung geht jedoch mit dem Risiko schwerer Blutungen einher. Deshalb wird bei Patienten mit sehr schwerer Embolie und einer Erkrankung oder Komplikation, die eine Fibrinolyse verbietet, der Embolus eher operativ entfernt Embolektomie.

Nach Abschluss der akuten Behandlung wird die vorbeugende Therapie eingeleitet, um weitere Embolien bzw. Thrombosen sicher zu vermeiden. Noch während der Was ist eine Lungenembolie beginnt man mit der so genannten Marcumarisierung, d. Dazu gehören die korrekte Einnahme der verordneten Medikamente, die Sorge um genügend Bewegung, die Reduktion von bestehendem Übergewicht, der Verzicht auf das Rauchen und das Tragen von individuell angepassten Kompressionsstrümpfen.

Gerade thrombosegefährdete Menschen sollten längere Phasen der Immobilität wie lange Busfahrten oder Langstreckenflüge meiden. Bei dem höchst akuten Krankheitsbild der Lungenembolie hat die Komplemetärmedizin keine Behandlungsmöglichkeiten. Es vermindert die Durchlässigkeit der Venenwände und beugt damit der Ödembildung vor. Darüber hinaus hat die Rosskastanie entzündungshemmende Wirkungen. Eine weitere Heilpflanze mit günstiger Wirkung auf das Venensystem ist die Virginische Zaubernuss Hamamelis virginica.

Der Steinklee Melilotus officinalis ist in seinen Anwendungsgebieten und Wirkmechanismen der Rosskastanie sehr ähnlich. Einer seiner Inhaltsstoffe, das Cumarin, hat darüber hinaus blutverdünnende Wirkung. Die Blutegel geben zusätzlich eine Substanz ab, die einen frühzeitigen Wundverschluss verhindert.

Diese Substanz, das Hirudin, hemmt die Blutgerinnung. Dieser Effekt ist bei einer Thrombose sehr erwünscht. Kalte Teil- oder Ganzwaschungen haben einen venentonisierenden Effekt. Das Gleiche gilt für Schenkelgüsse und Wassertreten.

Warme Wasseranwendungen sind bei Was ist eine Lungenembolie nicht geeignet, Was ist eine Lungenembolie. Die Risikofaktoren für eine Thrombose sind also auch Risikofaktoren für eine Lungenembolie, Was ist eine Lungenembolie.

Was ist eine Lungenembolie gehören langfristige Bettlägerigkeit, langes Sitzen, z, Was ist eine Lungenembolie. Die häufigste Ursache für eine Lungenembolie ist ein Gerinnsel, das sich aus den tiefen Bein- oder Beckenvenen losgerissen hat etwa 90 Prozentseltener aus dem rechten Herzen oder der oberen Hohlvene.

Lungenembolien durch Fett z. Das rechte Herz, das unvermindert sauerstoffarmes Blut aus dem Körperkreislauf erhält, pumpt gegen den Widerstand der verschlossenen Lungenarterie an, Was ist eine Lungenembolie. Es kommt zu einem Blutrückstau in das rechte Herz, was dort zunächst mit einer vermehrten Pumpleistung und einer Erweiterung von Vorhof und Kammer kompensiert wird.

Das linke Herz hingegen kann nur die Blutmenge in die Aorta und damit in den Körperkreislauf leiten, die das rechte Herz ihm über den Lungenkreislauf zuliefert. Diese Menge ist infolge der Blockade verringert, so dass lebenswichtige Organe nicht ausreichend versorgt werden.

Danach besteht die Gefahr eines Schocks. Da der Druck in den Bronchialarterien, die das Lungengewebe mit Sauerstoff versorgen, dadurch ebenfalls sinkt, kann es zu einem Lungeninfarkt kommen: Das Lungengewebe erhält nicht genug Sauerstoff und stirbt ab. In diesem Bereich entwickelt sich dann oft zusätzlich eine Lungenentzündung Infarktpneumonie. Eine Ansammlung von Flüssigkeit im Lungengewebe oder in Die Lungenentzündung Pneumonie ist eine oft schwere Die Bronchitis - eine besonders in den Wintermonaten Inhaltssuche Suche im Experten-Ratgeber und Lexika, Was ist eine Lungenembolie.

Vorbeugung weiterer Embolien Nach Abschluss der akuten Behandlung wird die vorbeugende Therapie eingeleitet, um weitere Embolien bzw. Komplementäre Medizin Bei dem höchst akuten Krankheitsbild der Lungenembolie hat die Komplemetärmedizin keine Uterine Kur für Krampfadern. Hydrotherapie Kalte Teil- oder Ganzwaschungen haben einen venentonisierenden Effekt.

Lungenödem Eine Ansammlung von Flüssigkeit im Lungengewebe oder in Lungenentzündung Die Lungenentzündung Pneumonie ist eine oft schwere Bronchitis Die Bronchitis - eine besonders in den Wintermonaten Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Interessante Artikel aus dem jameda Experten-Ratgeber. Sie möchten mit dem Rauchen aufhören? So hilft die Hypnotherapie bei der Raucherentwöhnung Verfasst am Welche Nebenwirkungen Ihr Asthmaspray haben kann Verfasst am Erektionsstörungen durch Rauchen oder Alkohol? Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete. Über Krankheiten und Symptome informieren. Buchen Sie Arzttermine rund um die Uhr ganz einfach online! Jetzt Arzttermine online buchen.


Lungenembolie

Some more links:
- Algen für Krampfadern
Was ist eine Lungenembolie? Bei einer Lungenembolie ist ein Blutgefäß der Lunge teilweise oder vollständig verstopft – in der Regel durch ein Blutgerinnsel.
- wie Krampfadern durch Laser entfernt
Eine Lungenembolie ist der teilweise oder vollständige Verschluss eines oder mehrerer Blutgefäße, die vom Herzen zur Lunge führen. Der Verschluss entsteht.
- Chestnut Varizen
Was ist eine Lungenembolie? In der Medizin wird von einer Embolie gesprochen, wenn von einem anderen Ort im menschlichen Körper ausgehend ein Blutgerinnsel in ein.
- Thrombophlebitis der unteren Extremitäten oberflächlichen Venen photo Symptome
Was ist eine Lungenembolie? Bei einer Lungenembolie ist ein Blutgefäß der Lunge teilweise oder vollständig verstopft – in der Regel durch ein Blutgerinnsel.
- Krampfadern und Leber
Wir zeigen Ihnen welche Symptome eine Lungenembolie hat und wie auch Sie merken ob Sie eine Lungenembolie haben. Wichtig ist das bei den kleinsten Anzeichen.
- Sitemap