Varizen der oberen und unteren Extremitäten

Varizen der oberen und unteren Extremitäten

Varizen der oberen und unteren Extremitäten Ulcus cruris – Wikipedia Varizen der oberen und unteren Extremitäten


Varizen der oberen und unteren Extremitäten Polyneuropathien

Liste des Berufsverbandes der Kinderkrankenschwestern und -pfleger e. BKKVersion vom Markus Stein, Ludwigshafen, HK: Zusammenfassung von Beiträgen der am Schluss genannten Personen und Kliniken. Filterung der Gesamtliste nach Einträgen, die von Pflegenden selber codiert werden können.

Nochmalige Kürzung der Kurzliste. Überarbeitete Version der Liste der Kinderkrankenpflege. Zusammenfassung für den eiligen Leser. Angabe von Titel, Quelle und Legende.

Die ärztlich codierten Diagnosen nach ICD stellen eine Zusammenfassung eines Behandlungsfalles dar und benennen primär Krankheiten und z. Sie können sich auf den Körper, die Psyche, die Fähigkeiten der Person und die Integration in der Gesellschaft beziehen. Diese unterschiedliche Sichtweise hängt damit zusammen, dass sich die Interventionsrichtung von Ärzten und von Pflegende prinzipiell unterscheidet.

Vereinfacht ausgedrückt fokussiert sich die ärztliche Perspektive zunächst auf die Störung und deren Beseitigung, währenddem sich die Pflege mehr mit den menschlichen Verhaltensweisen im Umgang mit der Störung auseinandersetzt. ICD und Systeme von Pflegediagnosen ergänzen sich wechselseitig. Zur Codierung der Probleme der Pflege braucht es ergänzende Codierungssysteme. Das heisst, es wird eine knappe Varizen der oberen und unteren Extremitäten aller wesentlichen Krankheiten und Probleme erwartet.

Die im folgenden miteinander kombinierten ICDAuswahllisten stimmen z, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. Je nach Gesichtspunkt bezeichnen Pflegende z.

Dies hat auch damit zu tun, dass Varizen der oberen und unteren Extremitäten Pflegende viele ICDCodes nicht direkt, sondern nur über die in deren Zusammenhang auftretenden Symptome relevant sind.

Für eine allfällige Anwendung könnten aus der Liste die zum konkreten Umfeld passenden Codes herausgefiltert werden. Sollten die Listen auf einer Station bzw. Dies ist gerade auch dann von besonderer Bedeutung, wenn aus Diagnosen nach der Entlasssung therapeutische Konsequenzen resultieren. Dennoch können und sollten Pflegekräfte durch Hinweise auf eventuelle Nebendiagnosen, die Quellen zusätzlichen Pflegeaufwandes darstellen, ihren Beitrag zur Codierqualität leisten, Varizen der oberen und unteren Extremitäten.

Selbstverständlich müssen zu jedem ICDCode, der zur Abbildung pflegerischer Mehrarbeit codiert wird, in der pflegerischen Dokumentation entsprechende Leistungen bzw. Der pflegerische Aufwand kann genauso wie der ärztliche auch bei gestellter Diagnose stark variieren. Auch wenn eine Diagnose angegeben wird, heisst das noch nicht, dass daraus ein genau bestimmter Aufwand ableitbar wird.

Dies gilt sowohl für den pflegerischen wie auch für den ärztlichen Aufwand. Für die Pflegenden bedeutet eine Harnwegsinfektion z.

Dies weist im Übrigen auch auf die Notwendigkeit der Verwendung von eigentlichen Pflegediagnosen zur Patientenklassifikation hin, denn viele pflegeauslösende Phänomene sind nicht direkt abhängig von einer medizinischen Diagnose. Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten Kap.

Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten Kap. Betreuung der Mutter bei sonstigen Zuständen, die vorwiegend mit Varizen der oberen und unteren Extremitäten Schwangerschaft verbunden sind. Bestimmte Zustände, die ihren Ursprung in der Perinatalperiode haben Kap. Symptome und abnorme klinische und Laborbefunde, die anderenorts nicht klassifiziert sind Kap.

Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äusserer Ursachen Kap. Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen Kap.

Probleme mit Bezug auf: Ereignisse, die den Verlust des Selbstwertgefühls in der Kindheit zur Folge haben. Andere belastende Lebensumstände, die die Familie oder die Haushaltführung in Mitleidenschaft ziehen. Abhängigkeit von sonstigen unterstützenden Apparaten, medizinischen Geräten oder Hilfsmitteln. Organisches amnestisches Syndrom, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt.

Nicht näher bezeichnete organische psychische Störung aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit. Nicht näher bezeichnete organische Persönlichkeits- und Verhaltensstörung aufgrund einer Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns. Nicht näher bezeichnete sexuelle Funktionsstörung, nicht verursacht durch eine organische Störung oder Krankheit. Hypertensive Herz- und Nierenkrankheit mit kongestiver Herzinsuffizienz und Niereninsuffizienz.

Spätblutung oder verstärkte Blutung nach Abort, Extrauteringravidität und Molenschwangerschaft. Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Lage- und Einstellungsanomalie des Feten. Betreuung der Mutter bei festgestelltem oder vermutetem Missverhältnis zwischen Fetus und Becken. Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien Kap. Angeborene Fehlbildungen des Ohres, die eine Beeinträchtigung des Hörvermögens verursachen.

Wortschwall oder umständliche Detailschilderung, die die Gründe für eine Konsultation oder Inanspruchnahme verschleiern. Äussere Ursachen von Morbidität und Mortalität Kap. Folgezustände nach vorsätzlicher Selbstbeschädigung, tätlichem Angriff oder einem Ereignis, dessen nähere Umstände unbestimmt sind. Folgezustände von chirurgischem Eingriff und medizinischer Behandlung als äussere Ursache.

Impfung [Immunisierung] nicht durchgeführt aus anderen oder nicht näher bezeichneten Gründen des Patienten. Unselbständiger Verwandter, der häusliche Betreuung benötigt. Notwendigkeit der Hilfeleistung im Haushalt, wenn kein anderer Haushaltsangehöriger die Betreuung übernehmen kann, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. Sonstige Probleme mit Bezug auf medizinische Betreuungsmöglichkeiten oder andere Gesundheitsversorgung.

Nicht näher bezeichnetes Problem mit Bezug auf medizinische Betreuungsmöglichkeiten oder andere Gesundheitsversorgung. Allergie gegenüber Arzneimitteln, Drogen oder biologisch aktiven Substanzen in der Eigenanamnese. Dies ist irreführend, da alle Diagnosen potenziell für die Pflege relevant sein können. Zielführender ist sicher der Weg, nach solchen Diagnosen bzw.

Deshalb habe ich eine Kurzliste zur Diskussion aufbereitet. Bei der Auswahl ging es v. Es braucht eine pragmatische Lösung, die von Pflegenden auch angenommen wird. Ein durchgängiges Prinzip zu Auswahl oder Ausschluss der ICD-Codes konnte aber, wie nachfolgend deutlich wird, nicht stringent eingehalten werden. Auswahlkriterien Die wichtigste Leitfrage für die Aufnahme in die gekürzte Liste war: Harnverhalt, Dekubitus, Stressinkontinenz, Stuhlinkontinenz usw.

Nach wiederholten Versuchen habe ich diese 'Übersetzungsarbeit' aber endgültig aufgegeben ähnliche Erfahrungen machte der von Fischer beauftragte Arzt 2denn nur die wenigsten ICD-Codes lassen sich eindeutig einer einzelnen NANDA-Pflegediagnosen zuordnen - die Systematiken sind einfach zu verschieden.

Dieses Ordnungsprinzip konnte auf Grund der unterschiedlichen Zielrichtungen der Systematiken trotz wiederholter Diskussion nicht immer stringent eingehalten werden - es fehlt an einem anerkannten Bindeglied. Damit soll gewährleistet werden, dass die Liste für Pflegende anwendbar bleibt. Nicht berücksichtigt bei Aufnahme in die Liste ist die Qualität der Formulierungen z.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein, dass diese Diagnose angegeben werden kann? Hier ergibt sich noch einmal eine ganz eigene Diskussion! Ausschlusskriterien Wichtigste Leitfrage, die als Ausschlusskriterium diente: Insulinabhängiger Diabetes mellitus, Harnwegsinfektion, Candida-Endokarditis, Bulimia nervosa, hypertensive Nierenkrankheit mit Niereninsuffizienz usw. Wesentlich genauer und v.

Ähnliches gilt für den Bereich Z95 ff. Solche Diagnosen im Sinne pflegeauslösender Zustände können m, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. An deren Stelle müssten dann Pflegediagnosen treten. Spätestens aber für eine interne Leistungs- und Kostenrechnung geben diese Daten wertvolle Unterstützung. An dieser Stelle könnten z. Die einzige, aber sicher nicht ernsthaft zu verfolgende Begründung, warum noch weitere Diagnosen aufgenommen werden sollten, könnte in der 'Kontrollfunktion' Pflegender liegen nach dem Motto: Pflegende sollten sich lieber auf eine Erfassung von Daten konzentrieren, die ihre Ziele und Tätigkeiten, orientiert an pflegeauslösenden Patientenzuständen Art der Pflegebedürftigkeit wiedergeben.

Auf diese Weise würde auch ein sinnvoller Weg beschritten: An erster Stelle steht die Die Bandage am Bein mit Krampfadern der Dokumentation unter Berücksichtigung aller relevanten medizinischen und pflegerischen Informationen.

Varizen der oberen und unteren Extremitäten lassen sich die erforderlichen ökonomischen, qualitativen und quantitativen Daten zur internen Steuerung extrahieren, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. In einem dritten Schritt kann dann auf der Basis konkreter Daten die Diskussion geführt werden, wie die Ermittlung der Fallgruppen in Zukunft optimiert werden kann.

Dass pflegerische Daten dazu einen wichtigen Beitrag leisten werden, ist bereits jetzt schon deutlich.


Venöse Diagnostik Phlebografie der oberen und unteren Extremitäten zum Nachweis von Thrombosen und zur Darstellung von Krampfadern (Varizen).

Anhaltszahlen für die Mindestverweildauer. Darminfektion durch enteropathogene Escherichia coli. Darminfektion durch enterotoxinbildende Escherichia coli. Darminfektion durch enteroinvasive Escherichia coli.

Darminfektion durch enterohämorrhagische Escherichia coli. Sonstige Darminfektionen durch Escherichia coli. Bakterielle Darminfektionen, nicht näher bezeichnet.

Lungentuberkulose, durch mikroskopische Untersuchung des Sputums gesichert. Lungentuberkulose, nur durch Kultur gesichert. Lungentuberkulose, durch nicht näher bezeichnete Untersuchungsverfahren gesichert. Lungentuberkulose, bakteriologisch und histologisch nicht gesichert. Lungentuberkulose, bakteriologische und histologische Untersuchung nicht durchgeführt. Lungentuberkulose ohne Angabe einer bakteriologischen und histologischen Sicherung. Sonstige atypische Virus-Infektionen des Zentralnervensystems.

Zoster mit Beteiligung anderer Abschnitte des Nervensystems. Sonstige näher bezeichnete akute Virushepatitis. Bösartige Neubildung an der Zungenunterfläche. Bösartige Neubildung an den vorderen zwei Drittel der Zunge, Bereich nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung der Zunge, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung der Varizen der oberen und unteren Extremitäten, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des vorderen Teiles des Mundbodens. Bösartige Neubildung des Mundbodens, mehrere Teilbereiche überlappend.

Bösartige Neubildung des Mundbodens, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des Fossa tonsillaris Gaumenmandelnische. Bösartige Neubildung des Gaumenbogens vorderer hinterer. Bösartige Neubildung der Tonsille. Bösartige Neubildung der Tonsille, nicht näher bezeichnet. Varizen der oberen und unteren Extremitäten Neubildung des postcricoidea.

Bösartige Neubildung der aryepiglottischen Falte, hypopharyngeale Seite. Bösartige Neubildung der Hinterwand des Hypopharynx, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. Bösartige Neubildung des Hypopharynx, mehrere Teilbereiche überlappend.

Bösartige Neubildung des Hypopharynx, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des zervikalen Ösophagus Speiseröhre. Bösartige Neubildung des thorakalen Ösophagus.

Bösartige Neubildung des Varizen der oberen und unteren Extremitäten Ösophagus. Bösartige Neubildung des Ösophagus, oberes Drittel. Bösartige Neubildung des Ösophagus, mittleres Drittel. Bösartige Neubildung des Ösophagus, unteres Drittel.

Bösartige Neubildung des Ösophagus, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung des Kardia Mageneingang. Bösartige Neubildung des Fundus ventriculi Magengrund. Bösartige Neubildung des Corpus ventriculi Magenkörper. Bösartige Neubildung des Antrum pyloricum Magenvorhof.

Bösartige Neubildung des Pylorus Magenpförtner. Bösartige Neubildung der kleinen Kurvatur des Magens, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des Magens, mehrere Teilbereiche überlappend.

Bösartige Neubildung des Magens, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des Zäkums Blinddarm. Bösartige Neubildung des Appendix vermiformis Wurmfortsatzes. Bösartige Neubildung des Colon ascendens. Bösartige Neubildung des Flexura coli dextra hepatica. Bösartige Neubildung des Colon transversum. Bösartige Neubildung des Flexura coli sinistra lienalis.

Bösartige Neubildung des Colon descendens. Bösartige Neubildung am Rektosigmoid, Übergang. Sonstige näher bezeichnete Karzinome der Leber, Varizen der oberen und unteren Extremitäten. Sonstige Karzinome der Leber, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des extrahepatischen Gallenganges. Bösartige Neubildung der Ampulla hepatopancreatica Ampulla Vateri. Bösartige Neubildung der Gallenwege, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung der Gallenwege, nicht näher bezeichnet.

Bösartige Neubildung des Ductus pancreaticus. Bösartige Neubildung des endokrinen Drüsenanteils des Pankreas. Bösartige Neubildung sonstiger Teile des Pankreas. Bösartige Neubildung des Pankreas, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des Larynx, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung des Larynx, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung der Trachea Luftröhre. Bösartige Neubildung der Pleura Brustfell, Varizen der oberen und unteren Extremitäten.

Bösartige Neubildung der Knochen des Hirn- und Gesichtsschädels. Bösartige Neubildung des Unterkieferknochens. Bösartige Neubildung der Wirbelsäule. Bösartige Neubildung der Rippen, Sternum und Klavikula. Bösartige Neubildung der Knochen und Gelenkknorpel, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung der Knochen und Gelenkknorpel, nicht näher bezeichnet. Bösartiges Melanom sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Gesichtes.

Bösartiges Melanom der behaarten Kopfhaut und des Halses. Bösartiges Melanom der Haut, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartiges Melanom der Haut, nicht näher bezeichnet. Sonstige bösartige Neubildungen der Lippenhaut.

Sonstige bösartige Neubildungen der Haut sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Gesichtes. Sonstige bösartige Neubildungen der behaarten Kopfhaut und der Haut des Halses. Sonstige bösartige Neubildungen der Haut des Rumpfes. Sonstige bösartige Neubildungen der Haut, mehrere Teilbereiche überlappend. Sonstige bösartige Neubildung der Haut, nicht näher bezeichnet. Bösartige Ehopriznaki Krampfadern des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe des Thorax.

Bösartige Neubildung des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe des Abdomens. Bösartige Neubildung des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe des Beckens. Bösartige Neubildung des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe des Rumpfes, nicht näher bezeichnet.

Bösartige Neubildung des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung des Bindegewebes und anderer Weichteilgewebe, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung der Brustwarze und des Warzenhofes.

Bösartige Neubildung zentraler Drüsenkörper der Brustdrüse. Bösartige Neubildung oberer innerer Quadrant der Brustdrüse. Bösartige Neubildung unterer innerer Quadrant der Krampfadern in den Beinen colitis. Bösartige Neubildung des Recessus axillaris.

Bösartige Neubildung der Brustdrüse, mehrere Teilbereiche überlappend. Bösartige Neubildung der Brustdrüse, nicht näher bezeichnet. Bösartige Neubildung des Endozervix Gebärmutterhals.


Anleitung: Tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten mit Ultraschall

Related queries:
- Thrombophlebitis 2, soweit sie
Der Begriff Ulcus cruris (lateinisch ulcus „Geschwür“, und crus „Schenkel, Unterschenkel“) oder Unterschenkelgeschwür bezeichnet in der Medizin ein Ulkus im.
- trophischen Geschwüren, Dekubitus Wirkung
Der Begriff Ulcus cruris (lateinisch ulcus „Geschwür“, und crus „Schenkel, Unterschenkel“) oder Unterschenkelgeschwür bezeichnet in der Medizin ein Ulkus im.
- Krampfadern als gefährlich für
Ausgangslage: Angesichts der kurzen Frist bis zur Einführung der G-DRGs in Deutschland muss die Pflege davon ausgehen, dass zumindest zu .
- Krampfadern in den Beinen des Unterschenkels und des Oberschenkels
Ausgangslage: Angesichts der kurzen Frist bis zur Einführung der G-DRGs in Deutschland muss die Pflege davon ausgehen, dass zumindest zu .
- was eine massive Lungenembolie
Diagnostik und klinische Untersuchung: Eine genaue Indikationsstellung der Behandlung basiert auf einer guten klinischen.
- Sitemap