Welche Krampfadern Gefäße des Auges

Welche Krampfadern Gefäße des Auges

Welche Krampfadern Gefäße des Auges Blutgefäße: Aufbau und Funktion - krampfadern-24.info Wir suchen engagierte Persönlichkeiten, die den Elan haben, Gesellschaft mitzugestalten! Wenn Sie Interesse an aktiver Mitarbeit in einer Patientenorganisation haben.


Welche Krampfadern Gefäße des Auges Illina - Beipackzettel / Informationen | Apotheken Umschau

Die Hirndrucksteigerung Hydrocephalus kann ein lebensbedrohliches Symptom bei einem Hirntumor, nach einem Unfall, für eine Entzündung oder eine Infektion sein. Aber auch allgemeines Fehlverhalten im Alltag lässt den Hirndruck vorübergehend ansteigen.

Die Hirndrucksteigerung intrakranielle Druckerhöhung ist ein Anstieg des Drucks innerhalb der knöchernen Schädelhöhle. Als akute Druckerhöhung stellt sie einen lebensgefährlichen Notfall dar, der umgehend intensivmedizinisch versorgt werden muss. Dagegen erfolgt die chronische Druckerhöhung langsam und allmählich. Deshalb wird sie oft erst welche Krampfadern Gefäße des Auges erkannt. In beiden Fällen kommt es zu einer Kompression des Gehirns, möglichen Verklemmungen von Teilen des Welche Krampfadern Gefäße des Auges und lokalen Durchblutungsstörungen durch die Erhöhung des Venendrucks.

Eine Hirndrucksteigerung manifestiert sich in erkennbaren Hirndruckzeichen. Welche Krampfadern Gefäße des Auges erster Stelle bei den Ursachen von Hirndrucksteigerungen, weil sie immens Raum fordern können, stehen langsame und schnell wachsende Hirntumore, welche Krampfadern Gefäße des Auges.

Die zweite wichtige Ursache einer Hirndrucksteigerung sind Liquorresorptionsstörungen. Die Flüssigkeit zwischen unseren Hirnhäuten dient vor allem dazu, das Gehirn zu lagern, zu schützen und kleine Druckschwankungen auszugleichen. Kommt es durch TumoreEntzündungen, Verklebungen, Infektionen oder mechanische Verschlüsse dazu, dass die Flüssigkeit nicht mehr richtig zirkulieren kann, müssen die daraus entstehenden Druckunterschiede auch Ekzem oder trophischen Geschwüren das Gehirn abgegeben werden.

Auch innerhalb der Hirnhäute oder des Schädelraumes kann es zu kleinen Blutungen kommen, z, welche Krampfadern Gefäße des Auges. Auch Tumore fordern mit einem Hirnödem noch zusätzlich Raum. Besonders bei einer welche Krampfadern Gefäße des Auges Hirndrucksteigerung kann es zu Verlagerungen der Gehirnmasse kommen.

Es entstehen Verklemmungen, vor allem am Hinterhauptloch oder im Bereich des Kleinhirnes. Weitere, welche Krampfadern Gefäße des Auges, eher alltägliche, Ursachen einer Hirndrucksteigerung liegen in der Ernährung begründet. Wer abends, kurz vor dem Schlafengehen, noch eine reichhaltige Mahlzeit zu sich nimmt, besitzt kein geringes Risiko für einen erhöhten Hirndruck am Morgen. Menschen, die dazu noch ohne Kopfkissen schlafen, werden in der Nacht starke Probleme bekommen.

Ein weiteres Beispiel ist das Sonnenbad am Strand. Sollte es nach einem Sonnenstich oder einer Schädelverletzung zu starken Kopfschmerzen mit Übelkeit und Erbrechen sowie Schwindel und Bewusstseinsstörungen kommen, deutet dies auf einen gesteigerten Hirndruck hin. Weitere Warnzeichen, die — falls nicht schon geschehen — von einem Arzt abgeklärt werden müssen, sind BluthochdruckAugenmuskellähmungen und ein langsamer Puls. Spätestens wenn Symptome wie Nackensteife oder Fieber hinzukommen, muss sofort die nächstgelegene Klinik aufgesucht werden.

Eine Hirndrucksteigerung ist eine schwerwiegende Komplikation, die unbehandelt zum Tode des Patienten führt. Es ist deshalb umso wichtiger nach einem Schädel-Hirn-Trauma, einem Sonnenstich oder einem Schlaganfall sofort ein Krankenhaus aufzusuchen. Dort wird die Erhöhung des Hirndrucks festgestellt und umgehend behandelt werden.

Je nach Ursache kann die Therapie langwierig und anstrengend für den Erkrankten sein. Die ersten Hirndruckzeichen können noch recht unspezifisch sein. Dazu gehören eine zunehmende Neigung zu Gähnen oder ein Schluckauf. Schwindel und Übelkeit zeigen unter Umständen eine Hirndrucksteigerung, dazu vielleicht ein spezielles, welche Krampfadern Gefäße des Auges, schwallartiges Erbrechen auf nüchternen Magen oder gleich nach dem Frühstück.

Der Druck auf die Hirnnerven kann das Sehen von Doppelbildern hervorrufen. Kopfschmerzen machen sich zunehmend bemerkbar, vor allem im Nacken- und Stirnbereich. Die Pupille eines Auges, die mehr vom Hirndruck betroffen ist, kann erweitert sein. Der Blutdruck steigt möglicherweise an, während sich der Puls verlangsamt Bradykardie. Bei einer chronischen intrakraniellen Druckerhöhung entwickeln Jugendliche und Erwachsene eventuell meningitisähnliche Symptome mit Nackensteifigkeit, Atembeschwerden bis hin zu Lähmungen oder Streckkrämpfen.

Bei Säuglingen und Kleinkindern, wo die Fontanelle noch nicht geschlossen ist, wölbt sich die Stirn stark nach vorn, Sie reagieren empfindlich auf Berührungen und erbrechen am Morgen.

Der Arzt kann bei der Spiegelung des Augenhintergrundes Ophthalmoskopie eine Stauungspupille erkennen, welche auf eine Hirndrucksteigerung hinweisen kann. Er wird die Lähmung des Augenmuskels feststellen und die Bradykardie. Danach muss er alles wissen, was mit der Vorgeschichte der Beschwerden in Zusammenhang stehen könnte.

Es wäre möglich, dass ein Unfall dazu beigetragen hat, oder eine Hirnhautentzündung. In der Regel muss eine Hirndrucksteigerung in jedem Falle behandelt werden, welche Krampfadern Gefäße des Auges.

Ohne Behandlung kann es dabei zu irreversiblen Schäden am Gehirn kommen, die im schlimmsten Falle zum Tode oder zu starken Einschränkungen im Leben Krampfadern und wie es droht Betroffenen führen können. In den meisten Fällen führt die Hirndrucksteigerung dabei zu starken Schmerzen im Kopf.

Diese Schmerzen breiten sich nicht selten auch in den Nacken oder in den Rücken aus. Die Betroffenen leiden weiterhin auch an Erbrechen oder an Übelkeit und damit an einer deutlich verringerten Lebensqualität. Ebenso kommt es zu Schwindelgefühlen und zu Störungen des Bewusstseins. Der Puls wird durch die Hirndrucksteigerung verlangsamt und es kommt zu einem Bluthochdruck. Im schlimmsten Falle verliert der Betroffene dann vollständig das Bewusstsein und fällt in ein Koma.

Ob es dabei zu einem positiven Krankheitsverlauf kommt, kann nicht universell vorausgesagt werden. Weiterhin hängt der weitere Verlauf der Hirndrucksteigerung auch von der Ursache dieser Beschwerde ab, welche Krampfadern Gefäße des Auges. Die Behandlung wird meistens mit Hilfe von Medikamenten oder durch operative Eingriffe durchgeführt.

Ob es dabei zu einer verringerten Lebenserwartung kommt, kann nicht universell vorausgesagt werden. Ist die Situation des Patienten durch die Hirndrucksteigerung bereits lebensbedrohlich, wird eine sogenannte Trepanation ausgeführt. In den angebohrten Schädel führt der Arzt ein Instrument, das den Schädelinnendruck messen kann.

Danach muss er in erster Linie dafür sorgen, dass das Gehirn entlastet wird. Dafür werden Teile des Schädels vorübergehend entfernt oder der Patient erhält zumindest einen künstlichen Abfluss für die Gehirnflüssigkeit, um den Druck zu mindern. Als nächstes wird der Arzt Medikamente verordnen, die abschwellend wirken. Es kommen vor allem Glukokortikoide zum Einsatz, aber auch Diuretika.

Der Patient wird intensivmedizinisch betreut und muss erhöht gelagert werden. Ist die Ursache gefunden - möglicherweise ein Tumor oder andere mechanische Hindernisse - kann über eine Operation oder eine Krebsbehandlung nachgedacht werden. Oft ist jedoch eine Infektion oder Erkrankung an den lebensbedrohlichen Symptomen schuld. Dann muss diese Krankheit behandelt werden.

Während der Hirntumor nur sehr selten auftritt, kann die Hirnhautentzündung häufig die Folge einer Infektion sein. Eine Borreliose ist eine weitere Möglichkeit. Die Hirnhautentzündung kann aber auch bei Multipler Sklerose oder Sarkoidose auftreten, welche Krampfadern Gefäße des Auges. In schweren Fällen muss der Patient intubiert oder beatmet werden. Die erste Prophylaxe für eine Hirndrucksteigerung sollte die Impfung sein.

Zumindest gegen Bakterien wie die Meningokokken gibt es gute Impfprogramme. Mittlerweile kann man sich auch gegen Borreliose impfen lassen. Das gilt erst recht für jeden Motorradfahrer. Die betreffenden Regelungen sind unbedingt einzuhalten, welche Krampfadern Gefäße des Auges.

Allgemeine Empfehlungen, die einen Schlaganfall vermeiden helfen, können auch auf die Hirndrucksteigerung angewandt welche Krampfadern Gefäße des Auges. Im Sommer helfen viel Trinken und ein Kopfschutz gegen den gefürchteten Sonnenstich oder gar die Hirndrucksteigerung.

Ein Kissen für den Kopf ist immer besser als eine gerade Liegefläche. Selbstverlag, Köln Herold, G.: Selbstverlag, Köln Hahn, J. Thieme, Stuttgart Siegenthaler, W. Thieme, Stuttgart Koop, I.: Wieviel sind 30 plus 5? Und möglicherweise hilft in dem Fall ein Venenmedikament. Manchmal gehört auch viel Glück bei der Arztfindung dazu und viel Selbstbeobachtung, ob ein Mittel hilft, wirkt, gar nicht hilft, unangenehm ist oder gar neue Beschwerden hervorruft und schadet.

Manchmal braucht krank sein leider sehr welche Krampfadern Gefäße des Auges Kraft, die man ja als Kranker nicht unbedingt hat. Ich plage mich seit drei Jahren mit einem erhöhten Hirndruck Kopfdruck herum. Besonders beim Bücken ensteht ein Gefühl, als wenn der Kopf platzen würde. Was kann noch die Ursache sein? Gesunde Ernährung Gesunde Ernährung Lebensmittel. Heinz kommentierte am Inhaltsverzeichnis 1 Was ist eine Hirndrucksteigerung?


Welche Krampfadern Gefäße des Auges Gesundheitslexikon Krankheiten - Gesundheits Universum

Diabetes mellitus fasst eine Gruppe an Stoffwechselerkrankungen zusammen, welche Krampfadern Gefäße des Auges, die alle mit einem erhöhten Blutzuckerspiegel Hyperglykämie einhergehen. Tendenz in den vergangenen Jahren steigend.

Der Welche Krampfadern Gefäße des Auges ist eine multifaktorielle Erkrankung. Das bedeutet, welche Krampfadern Gefäße des Auges, dass sich die Krankheitsentstehung nicht anhand einer einzelnen Ursache erklären lässt. Vielmehr müssen viele Faktoren auf noch unbekannte Art und Weise zusammenwirken, um einen Diabetes hervorzurufen.

Varizen-Spots zu Fuß Umwelteinflüssen und Lifestyle-Faktoren scheint auch die Genetik einen erheblichen Einfluss auf die Entstehung der Erkrankung zu haben.

Die Bauchspeicheldrüse produziert lange Zeit weiterhin Insulin und gibt dieses ins Blut ab. Allerdings sprechen die Körperzellen nicht mehr auf das Hormon an, wodurch der Blutzuckerspiegel ansteigt. Der TypDiabetes ist dagegen eine Autoimmunerkrankung, die durch eine Zerstörung der Insulin-bildenden Zellen der Bauchspeicheldrüse bedingt ist. Das führt zum absoluten Insulin-Mangel. Dementsprechend unterscheidet sich auch die Behandlung des TypDiabetes von der des Typ Lesen Sie zum Thema Grundlagen: Bei der Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 2 wie und was Krampfadern an den Beinen behandelt viele Ursachen zusammen.

Einerseits besteht eine genetische Veranlagung, die Krankheit zu entwickeln. Diese ist erblich bedingt und kann nicht beeinflusst werden: Besonders Übergewicht und Bewegungsmangel können längerfristig zu einer Insulinresistenz führen und damit der Krankheitsentstehung Vorschub leisten. Beim gesunden Menschen wird der Blutzuckerspiegel über zwei Hormone reguliert, die beide von der Bauchspeicheldrüse Pankreas hergestellt werden: Insulin wird in den beta-Zellen des Pankreas produziert und sorgt dafür, dass der Blutzucker nach einer Mahlzeit nicht zu sehr ansteigt.

Glukagon ist der Gegenspieler des Insulins. Es wird in den alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse hergestellt und ist dafür verantwortlich, dass der Blutzuckerspiegel auch dann nicht unter einen bestimmten Wert abfällt, wenn dem Körper eine Weile keine Nahrung zugeführt wurde. Zellen reagieren nicht mehr adäquat auf Insulin. Eine Insulinresistenz, wie sie beim Diabetes mellitus Typ-2 regelhaft vorkommt, ist dadurch gekennzeichnet, dass zwar noch genügend Insulin hergestellt wird, die Körperzellen jedoch nicht mehr adäquat darauf reagieren.

In Folge wird der überschüssige Zucker nicht aus dem Blut aufgenommen und der Blutzuckerspiegel steigt an. Weiterhin wird Bewegungsmangel als eine wesentliche Ursache für die Erkrankung angesehen. Als Reaktion auf die steigenden Blutzuckerspiegel produziert die Bauchspeicheldrüse immer mehr Insulin und gibt das Hormon, trotz mangelnder Wirkung, ins Blut ab.

Ein Teufelskreis entsteht, der in einer Erschöpfung der Bauchspeicheldrüse und immer weiter ansteigenden Blutzuckerwerten mündet. Lesen Sie zum Thema Ursachen auch: Da sich der Körper an langsam steigende Blutzuckerspiegel gut gewöhnen kann, verursacht der TypDiabetes lange keine Beschwerden.

Genau das macht ihn aber so gefährlich: Denn wenn die Erkrankung festgestellt wird, sind häufig schon Folgeschäden an anderen Organen entstanden. Aus diesem Grund ist es Produkte für Lebensmittel Krampf, besonders bei familiärer Vorbelastung und dem Vorliegen von Risikofaktoren, die Blutzuckerwerte ab dem 35 Lebensjahr im zweijährlich durchgeführten Check-up untersuchen zu lassen.

Symptome der Erkrankung treten auf, wenn der Blutzuckerwert über ein bestimmtes Level ansteigt. Der Körper versucht dann, welche Krampfadern Gefäße des Auges, den Zucker über den Urin auszuscheiden.

Da Zucker viel Wasser bindet, geht dem Körper wichtige Flüssigkeit verloren. Typische Beschwerden sind dann:. In vielen Fällen macht sich der Diabetes aber auch durch ganz andere, welche Krampfadern Gefäße des Auges, wesentlich unspezifischere Beschwerden bemerkbar. Ähnlich verhält es Varizen Aphorismus mit Infektionskrankheiten: Der Diabetes schwächt das Immunsystem und schafft ein Milieu, in dem sich Erreger gut vermehren können.

Lesen Sie zum Thema Symptome auch: Die Diagnose eines TypDiabetes mellitus wird in der Regel anhand anhaltend erhöhter Blutzuckerwerte durch einen Arzt gestellt. Für einen Diabetes sprechen:. Das Ergebnis kann am Folgetag durch eine weitere Blutzuckermessung bestätigt werden. Alles, was zwischen diesen beiden Grenzen liegt, muss kontrolliert werden. Es ist möglich, dass bereits ein Prädiabetes, eine Art Vorstufe, vorliegt, aus dem sich innerhalb der nächsten Monate bis Jahre ein behandlungspflichtiger Diabetes entwickelt.

Der Test wird besonders dann verwendet, wenn der Verdacht eines Diabetes aufgrund grenzwertiger Nüchtern- oder Gelegenheitsblutzucker im Raum steht. Aber auch bei familiärer Vorbelastung oder beim Vorliegen von Risikofaktoren wie starkes Übergewicht wird der Test eingesetzt.

Wird ein Diabetes bzw. Urinstix können Glukose im Harn direkt nachweisen und geben Aufschluss darüber, ob der Körper dem erhöhten Blutzuckerspiegel bereits durch Ausscheidung von Zuckers über den Harn zu kompensieren versucht, welche Krampfadern Gefäße des Auges. Der alleinige Nachweis von Zucker im Urin reicht jedoch nicht aus, um die Diagnose eines Diabetes-Typ-2 stellen zu können.

Denn auch viele welche Krampfadern Gefäße des Auges Erkrankungen können über eine Schädigung der Niere zu erhöhten Harnglukosekonzentrationen führen. Der Teststreifen kann aber auch Albumin im Urin nachweisen, das, im Zusammenhang mit der Diagnose Diabetes mellitus, auf den Beginn einer diabetischen Nephropathie ein Nierenschaden, der durch abhaltend hohe Blutzuckerspiegel verursacht wurde hindeutet.

Lesen Sie zum Thema Diagnose auch: Zu einer erfolgreichen Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 können Sie eine ganze Menge selbst beitragen. Denn mitunter liegt der Erkrankung eine ungesunde Lebensweise zugrunde, bestehend aus wenig Bewegung, ungesunder Ernährung und Übergewicht.

Diesen Dingen gilt es zunächst entgegenzuwirken, welche Krampfadern Gefäße des Auges den gestörten Zuckerstoffwechsel zu normalisieren. Diabetes-Spätfolgen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall können nur durch eine umfassende Therapie verhindert werden.

Einige dieser Werte lassen sich dabei aber sehr gut durch einen gesunden Lebensstil beeinflussen. Ein Punkt, den Sie sich immer vor Augen führen sollten. Lesen Sie zum Thema Therapieziele auch: Die Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 erfolgt nach einem Stufenschema, bestehend aus vier Stufen. Ziel jeder Welche Krampfadern Gefäße des Auges ist es, den Blutzucker binnen Monaten zu normalisieren bzw.

Wird das jeweilige Ziel nicht erreicht, welche Krampfadern Gefäße des Auges die Behandlung fortan nach der nächsthöhergelegenen Stufe. Die sogenannte Basistherapie Yoga für Krampfadern Beine Video TypDiabetes sieht keine Medikamente vor. In dieser Stufe geht es darum, den bisherigen Lebensstil zu verändern und auf eine gesündere Lebensweise hinzuarbeiten, welche Krampfadern Gefäße des Auges.

Hierzu zählen vor allen Dingen:. Werden die mit dem Arzt vereinbarten Therapieziele innerhalb eines halben Jahres erreicht, erübrigen sich alle weiteren Stufen des Schemas. Der Diabetes muss weiterhin überwacht werden, die Einnahme eines Medikamentes ist jedoch erst einmal nicht erforderlich. In der Regel wird hierbei Metformin gewählt, da es besonders bei Übergewicht gute Wirkung auf Stoffwechsel und Blutzucker zeigt mehr zu diesem Wirkstoff weiter unten.

Alternativ können aber auch andere Wirkstoffe wie beispielsweise Sulfonylharnstoffe, DPPInhibitoren oder alpha-Glukosidasehemmer eingesetzt werden, die wie Metformin als Tablette eingenommen werden können. Ebenso ist der Beginn mit Insulin, das gespritzt werden muss, denkbar. Ist der Blutzuckerspiegel nach weiteren Monaten nicht ausreichend abgesunken, erfolgt die Behandlung nach Vorgaben der dritten Stufe. Die Wirkung des zweiten Medikamentes soll sich optimalerweise auf die des ersten welche Krampfadern Gefäße des Auges und so für eine erfolgreiche Blutzuckereinstellung sorgen.

In den meisten Fällen werden auf dieser Stufe zwei orale Antidiabetika eingesetzt. Alternativ kann jedoch auch eine Monotherapie mit Insulin begonnen werden. Auf der letzten Stufe zur Behandlung des TypDiabetes wird immer mit einer Insulintherapie begonnen. Hierbei stehen verschiedene Schemata zur Verabreichung des Medikamentes zur Verfügung.

Denkbar wäre auch eine Kombination aus drei oralen Antidiabetika, also drei verschiedenen Tabletten. Allerdings gibt es für diese Behandlungsvariante bisher noch keine Studien, die einen Erfolg sicher belegen. Ein weiterer Nachteil ist, dass mindestens drei Tabletten alleine zur Diabetes-Einstellung geschluckt werden müssten. Sie ist Teil jeder Therapiestufe und ist in der Lage, den Blutzucker effektiv zu senken — wenn sie denn konsequent eingesetzt wird. Um einen gesünderen Lebensstil zu erlernen, ist eine Diabetes-Schulung essentiell.

Sport ist dabei ein wichtiger Baustein: Zum einen fördert er die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber dem noch produzierten Insulin. Dadurch kann der Zucker im Blut besser in die Zellen transportiert werden und der Blutzuckerspiegel absinken. Und zum anderen führt Sport zu einer nachhaltigen Gewichtsreduktion, reguliert das Hungergefühl und kurbelt den Stoffwechsel an.

Bewegung muss dabei nicht immer nur auf Krampfadern in dem Mitglied Sportplatz stattfinden. Viel mehr geht es darum, sie auch in den Alltag einzubauen. Im besten Fall sollten Sie Was auf den Wer hat zu Hause von Krampfadern loswerden Blick nach viel klingt, wird bald zur Routine werden.

Die zweite Säule der Basistherapie ist die Ernährung. Im Prinzip gelten hierbei dieselben Empfehlungen wie für Menschen ohne Diabetes. Damit ist gemeint, dass Diabetiker nicht auf Diabetiker-Lebensmittel zurückgreifen oder gänzlich auf Zucker verzichten müssen. Dennoch sollten Sie auf eine ausgewogene, zuckerarme Ernährung achten. Dabei muss beachtet werden, dass bestimmte Kohlenhydrate den Blutzucker stärker steigen lassen, als andere.

Welche Lebensmittel für Sie am besten geeignet sind, erlernen Sie am besten in einer umfassenden Diabetes-Schulung, die von vielen Fachärzten und anderen Institutionen angeboten wird.

Lesen Sie zum Thema Bewegung auch: Alle Fragen und Antworten zu Sport und Bewegung. Lassen sich die Blutzuckerwerte trotz Umstellung der Lebensgewohnheiten durch die Basistherapie nicht ausreichend einstellen, werden orale Antidiabetika eingesetzt. Das sind Diabetesmedikamente, die - anders als Insulin - als Tablette eingenommen werden können und nicht gespritzt werden müssen.


Krampfadern: Therapie mit Radiowellen

Some more links:
- Varizen Rudern
Gelbe Augen sind häufig auf eine Erkrankung der Leber oder Galle zurückzuführen. Ist der Augapfel nicht natürlich weiß, sondern zeigt eine mehr oder weniger.
- trophischen Geschwüren Gliedmaßen Komplikationen
Gelbe Augen sind häufig auf eine Erkrankung der Leber oder Galle zurückzuführen. Ist der Augapfel nicht natürlich weiß, sondern zeigt eine mehr oder weniger.
- Laser-Behandlung von Krampfadern in Zhitomir
Stufenschema der TypDiabetes Therapie. Die Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 erfolgt nach einem Stufenschema, bestehend aus vier Stufen.
- levomekol Salbe trophischen Geschwüren
Gelbe Augen sind häufig auf eine Erkrankung der Leber oder Galle zurückzuführen. Ist der Augapfel nicht natürlich weiß, sondern zeigt eine mehr oder weniger.
- wie man Krampfadern an den Beinen mit Blutegeln behandeln
() Sie sind eine praktische Alternative zur Brille: Kontaktlinsen bieten hohen Seh komfort und sind ideale Begleiter für einen aktiven Lebensstil.
- Sitemap