Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein

Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein

Verklebte Faszien selbst lösen | krampfadern-24.info Methoden und Besonderheiten der Liposuktion beim Lipödem


Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein

Krampfadern Varizen betreffen fast jeden: Bei etwa 90 Prozent der Deutschen verändern sich im Laufe des Lebens manche Venen und können sich zu einem Venenleiden entwickeln.

Frauen sind häufiger davon betroffen als Männer. Die bläulich schimmernden Krampfadern entstehen hauptsächlich an beziehungsweise in den Beinen. In der Regel sind Krampfadern jedoch überwiegend ungefährliche Veränderungen. Die meisten Betroffene haben höchstens gelegentlich leichte Beschwerden. Nur bei jedem Sechsten ist es nötig, die Krampfadern ärztlich zu behandeln. Krampfadern sind stellenweise knotenförmig erweiterte und oft geschlängelte Venen. Bilden sich viele Krampfadern, bezeichnen Mediziner dies als.

Für Krampfadern Varizen kommen verschiedene Ursachen infrage. Dabei unterscheidet man, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein, ob eine Krampfader primär d.

Sie können sich aus folgenden Venen bilden:. Primäre Krampfadern haben ihre Ursachen in einer Bindegewebsschwächedie angeboren sein kann oder sich erst mit der Zeit entwickelt. Venenklappen üben beim Rücktransport des Bluts zum Herzen eine wichtige Funktion aus. Sie funktionieren wie Segel: Darum sind sie für primäre Krampfadern als Ursachen von zentraler Bedeutung. Bei einer gestörten Venenklappenfunktion z.

Diese Venenerweiterung führt zu einem Dominoeffektder letztendlich für primäre Krampfadern verantwortlich ist:. Langfristig führt der Rückstau des Bluts in den oberflächlichen Venen dazu, dass sich die Venenwand zunehmend ausdehnt — es entstehen primäre Krampfadern. Als Ursachen spielen zudem bestimmte Verhaltensweisen und Lebensumstände eine Rolle, welche die Entstehung von Varizen begünstigen — zum Beispiel:, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein.

In diesem Fall sind die betroffenen Venen meist deswegen knotenförmig erweitert, weil das Blut nicht richtig von oberflächlichen in tiefere Venen sog. Der Blutfluss in diesen Venen erhöht sich und die Venen dehnen sich aus.

In den meisten Fällen entwickeln sich die Hautvenen der Beine zu Varizen. Je nachdem, welche Beinvenen krankhaft erweitert sind, unterscheidet man bei Krampfadern in den Beinen Tabletten bei der Anfangsstufe des Krampfes Formen — die drei wichtigsten sind:. Wissenswertes Krampfadern können aber nicht nur in den Beinen, sondern auch in anderen Körperregionen entstehen — beispielsweise im Zusammenhang mit einem fortgeschrittenen Leberversagen: Hierbei erweitern sich die Venen unter Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein Speiseröhrenschleimhaut, sodass Varizen in der Speiseröhre entstehen sog.

Stammvarizen liegen an der Oberfläche der Beine. Dort verlaufen zwei Hauptvenen, auch Stammvenen genannt:. Die Stammvenen gehören zum oberflächlichen Venensystem. Sind beide zu Krampfadern erweitert, bezeichnet man dies als Stammvarikose. Bei einem Venenleiden kann aber auch nur eine Vene betroffen sein. Die Stammvarizen bilden sich an der Innenseite der Ober- bzw. Unterschenkel und stellen mit etwa 85 Prozent die häufigste Form von Krampfadern dar.

Meist entstehen Stammvarizen durch eine Funktionsstörung der letzten Venenklappendie die oberflächlichen Venen mit den tiefer liegenden Venen verbinden. Diese Venenklappen liegen im Bereich der Leistenbeuge und der Kniekehle. Eine weitere Form von Krampfadern in den Beinen, die sogenannten Seitenastvarizenentwickelt sich aus kleineren Venen, die von den Stammvenen astförmig abgehen sog.

Erweitern sich diese Seitenäste krankhaft, spricht man von einer Seitenastvarikose. In vielen Fällen treten Seitenastvarizen zusammen mit Stammvarizen auf.

Seitenastvarizen liegen ebenfalls an der Innenseite der Ober- und Unterschenkel. Diese Formen betreffen kleine Venen in der Hautdie einen Durchmesser von weniger trophischen Geschwüren Serviette einen Millimeter haben. Retikuläre Varizen sind netzförmig angeordnet lat. Die als Besenreiser bezeichneten Krampfadern sind häufig verästelt und blau-rötlich. Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein für Krampfadern Varizen typischen Symptome sind bläuliche, knotig verdickte Venendie durch die Haut zu sehen sind.

Als erstes Anzeichen für sich entwickelnde Krampfadern erscheinen häufig kleine, bläulich gefärbte Besenreiser unter der Haut. Oft entwickeln sich diese ersten Anzeichen für Krampfadern bereits in der Jugend oder im frühen Erwachsenenalter. Gesundheitlich sind die Varizen jedoch überwiegend ungefährlich und verursachen meist nur gelegentlich leichte Beschwerden. Dennoch ist es ratsam, frühzeitig zum Arzt zu gehen und die Krampfadern gegebenenfalls zu behandeln: Wer sie ignoriert, riskiert später mögliche Komplikationen wie eine Thrombose oder entzündete Venen.

Bilden sich viele Krampfadern sog, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein. Varikose und schreitet die Venenerkrankung fort, kommen weitere Symptome hinzu:.

Unter bestimmten Umständen können sich die mit den Krampfadern verbundenen Symptome verschlimmern. So wirkt sich typischerweise langes Stehen oder Sitzen verstärkend auf das Venenleiden aus. Die Symptome nehmen auch zum Abend hin sowie unter Hitzeeinwirkung zu, weshalb Varizen vor allem in den Sommermonaten sehr stören können.

Bei Krampfadern Varizen erfolgt zur Diagnose zunächst eine körperliche Untersuchungum die oberflächlich verlaufenden Venen zu begutachten. Nur so ist es möglich, eine geeignete Therapie einzuleiten. Bei Verdacht auf Krampfadern sind für die Diagnose vor allem bildgebende Verfahren wichtig. Mithilfe der Duplexuntersuchung kann man die krankhaften Venen farblich darstellen. In bestimmten Fällen ist die sogenannte Phlebographie Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein hilfreiche Methode, um Krampfadern zu diagnostizieren: Dieses bildgebende Verfahren ist eine Röntgenuntersuchung der Beinvenen, bei der man ein jodhaltiges Kontrastmittel in eine Vene gespritzt bekommt.

Das Kontrastmittel dient dazu, die Venen und eventuelle krankhafte Veränderungen auf dem Röntgenbild sichtbar zu machen. Neben der bildgebenden Diagnostik stehen bei Krampfadern zur Diagnose weitere Verfahren zur Verfügung. Diese diagnostischen Tests können Hinweise dazu liefern, ob die Funktion der Venenklappen gestört ist und ob tiefer gelegene Varizen vorliegen.

Sie kommen ätherische Öle Thrombophlebitis allerdings nur noch selten zum Einsatz — die bildgebenden Verfahren haben sie ersetzt.

Dabei liegt man mit nackten Beinen auf dem Rücken und streckt das zu untersuchende Bein senkrecht nach oben. Danach steht man auf. Der Arzt beobachtet nun, wie schnell sich die oberflächlichen Venen mit Blut füllen. Anhand seiner Beobachtungen kann er ableiten, ob die Funktion der Venenklappen in den oberflächlichen oder den Verbindungsvenen gestört ist.

Perforansvenen sind eine Art Brücke zwischen den oberflächlichen und den tiefer liegenden Venen. Um bei Krampfadern herauszufinden, ob die Funktion der Venenklappen in den Verbindungsvenen gestört ist, eignet sich der Pratt-Test. Nach kurzer Zeit steht man auf. Der Arzt wickelt nun den Verband von der Leiste an ab. Gleichzeitig legt er eine zweite Bandage von der Leiste beginnend an, sodass zwischen den beiden Binden ständig ein Streifen Haut von fünf bis zehn Zentimetern Breite frei bleibt.

Hierbei bekommt man einen schmalen Verband um den Oberschenkel gewickelt. Während man umhergeht, beobachtet der Arzt die Füllung der oberflächlichen Venen. Bei Krampfadern Varizen kann eine möglichst frühzeitige Behandlung eventuelle spätere Schäden vermeiden. Zum einen besteht die Möglichkeit, die mit den Krampfadern einhergehende Symptome zu behandeln. Zum anderen kann die Therapie darin bestehen, dass Sie Ihre Krampfadern entfernen lassen:.

Bei Krampfadern hilft neben der ärztlichen Therapie vieles, was Sie selbst tun können. Vor allem Sportarten wie JoggenRadfahren und Schwimmen eignen sich bei Varizen, da sie die sogenannte Muskelpumpe besonders gut anregen. Bei leichten Krampfadern sind vor allem kalte Knie- oder Schenkelgüsse zu empfehlen: Das kostet nur wenige Sekunden, sodass Sie sie leicht in die Körperhygiene eingliedern können z. Diese Mittel helfen gegen geschwollene und schwere Beinedie infolge von Krampfadern entstehen.

Ein Beispiel hierfür ist der aus dem japanischen Schnurbaum gewonnene Wirkstoff Troxerutin. Venenmittel mit Rosskastanienextrakten AescinRutosiden oder rotem Weinlaub Flavonoid erzielen eine ähnliche Wirkung. Nehmen Sie diese Medikamente aber möglichst über einen längeren Zeitraum mindestens mehrere Monate ein, um die mit den Krampfadern verbundenen Beschwerden erfolgreich zu behandeln.

Denn wird die Behandlung zu früh beendet, können die Beschwerden schnell zurückkehren. Venensalben erhalten Sie in Ihrer Apotheke in unterschiedlichen Ausführungen. Auch ätherische Öledie man zum Beispiel aus Rosmarin, Latschenkiefer, Salbei oder Arnikablüten gewinnt, sind in Kombinationspräparaten zur Behandlung von Krampfadern erhältlich. Venenmittel alleine reichen zur Therapie von Varizen aber nicht aus, da sie nur die Beschwerden lindern. Dies gelingt, indem Sie die Krampfadern entfernen lassen oder z.

Meistens kann man so vor allem retikuläre und Seitenastvarizen sowie Besenreiser erfolgreich entfernen. Sie kehren nach der Verödung häufig wieder. Um Ihre Krampfadern zu veröden, spritzt der Arzt eine spezielle Flüssigkeit oder einen Schaum in die entsprechende Vene: Beides schädigt die Innenwand der Krampfadern — sie verkleben und entwickeln sich im Laufe der Zeit zu einem bindegewebsartigen Strang, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein.

Nach der Verödung der Krampfadern ist es wichtig, dass Sie sich viel bewegenum den Blutstrom in den verbliebenen Venen anzuregen. Stammvenen kann die Therapie aus einer Operation bestehen. Zum einen können Sie die Krampfadern ziehen lassen. Beim sogenannten Stripping eng.

Im Anschluss an die Operation Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein es ratsam, eine Zeit lang Kompressionsstrümpfe bzw.


Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein Patienteninformationen

Eine veränderte Urinfarbe kann harmlose, aber auch krankhafte Ursachen haben. Beunruhigend ist es immer, wenn der Urin plötzlich nicht mehr gelb, sondern rot kommt.

Es gibt Krankheitsbild der Lungenembolie, die färben nicht nur die Zunge rot oder blau, sie hinterlassen auch vorübergehend Farbspuren im Harn.

Das hat nichts mit Blutbeimengungen zu tun. Ein, zwei Toilettengänge später hat der Urin dann wieder seine normale Farbe. Die reicht von hell- bis dunkelgelb. Auch einige Medikamente können die Harnfarbe verändern. Blut im Urin dagegen bedeutet, dass sich vermehrt rote Blutkörperchen in der Ausscheidungsflüssigkeit befinden. Mediziner sprechen von Hämaturie. Der Urin nimmt dann einen rötlichen Ton an, der von fleischfarben, rosa oder hellrot bis kräftig rot gehen kann.

Blutiger Harn hat sehr häufig krankhafte Ursachen. Manchmal bleibt allerdings der Grund für die Hämaturie trotz eingehender Untersuchungen unklar. Die Mehrzahl der festgestellten Ursachen ist gutartig. Verfallen Sie daher nicht in Panik, wenn Sie bemerken, dass der Urin verändert aussieht, etwa rötlich verfärbt ist oder Blutspuren aufweist.

Ziehen Sie aber den Arzt hinzu, um nötige Untersuchungen zeitnah in Angriff zu nehmen. Meist gibt es hinterher Entwarnung. Sie zeigt, wie die Niere aufgebaut ist und wie der Urin über den Harnleiter in Blase und Harnröhre gelangt. Ein Klick auf die Lupe links oben öffnet das ganze Bild.

Der Urin oder Harn ist das Filterprodukt aus den Nieren. Kommt es an den "Filterstationen" in der Nierenrinde zu Störungen, können vermehrt rote Blutkörperchen in den Urin gelangen.

Nierenerkrankungen sind hier mögliche Auslöser. Ebenso führen in den Harnleitern und in der Harnblase mitunter Entzündungen, Verletzungen oder Gewebswucherungen zu Blutungen, die sichtbare Spuren im Urin hinterlassen.

Der Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein für deutlich zu erkennende Veränderungen ist Makrohämaturie. Der Arzt entdeckt die roten Blutkörperchen dann oft nur bei Urinuntersuchungen im Labor, etwa im Rahmen einer Routinekontrolle siehe mehr dazu im Beitrag " Urinuntersuchungen ".

Als Ursachen für blutigen Urin kommen vor allem Erkrankungen der Niere und der Harnwege infrage, bei Männern zudem Prostataveränderungenbei Frauen mitunter auch Gewebswucherungen im Gebärmutterbereich Endometriose.

Eine weitere auslösende Rolle können Blutgerinnungsstörungen, gerinnungshemmende Medikamente sowie bestimmte Infektionskrankheiten spielen. Verantwortlich sind mitunter Stoffwechselstörungen wie Diabetes und einige seltene Systemerkrankungen wie die Granulomatose mit Polyangiitis früher: Wegener Granulomatose genannt; siehe weiter unten "Überblick über mögliche Ursachen von Blut im Urin". Auch Fremdkörper, die in die Harnröhre gelangen, bereiten Schmerzen, Blutabgänge und möglicherweise einen Harnstau.

Dauerkatheter begünstigen ebenfalls Reizungen und Entzündungen der Harnwege. Nach einer Katheterentfernung treten manchmal Nachblutungen auf, die oft kaum oder keine Schmerzen verursachen.

Es kann allerdings auch passieren, dass gesunde Menschen, die sich extrem körperlich anstrengen, sichtbares Blut mit dem Urin ausscheiden, zum Beispiel Jogger oder Marathonläufer. Häufiger noch kommt es hier aber wohl vor, dass sich nur wenige rote Blutkörperchen im Urin befinden Mikrohämaturie.

Das fällt normalerweise gar nicht auf, sondern wird meist nur bei einer gezielten Untersuchung entdeckt, atsetilka mit Krampfadern der Arzt aus einem anderen Grund veranlasst hat.

Auch ein Selbsttest mit Teststreifen kann ein auffallendes Ergebnis anzeigen. In der Regel verschwindet der hier harmlose Befund nach ein bis zwei, höchstens 72 Stunden wieder. Frauen bemerken manchmal während der Periodenblutung auch Blutbeimengungen im Urin. Das kann mitunter, aber nicht immer, krankhafte Ursachen haben siehe unten, Abschnitt "Spezielle Ursachen bei Frauen". In der Regel sind dann gesonderte Harnuntersuchungen notwendig. Denn der Arzt kann in diesem Fall die normalerweise aus dem Mittelstrahlurin der zweiten Urinportion gewonnenen Proben nicht verwerten.

Bei einigen Krankheitsbildern sind es nicht die überzähligen roten Blutkörperchen, die den Urin rot verfärben. Die Ursachen hierfür sind häufig erblich bedingte Formen von Blutarmut, Unverträglichkeitsreaktionen bei BluttransfusionenAllergien oder fehlgeleitete Abwehraktivitäten des Körpers Autoimmunkrankheiten, zum Beispiel die sogenannte Wärme- oder Kältehämoglobinurie.

Ein Sonderfall ist die sogenannte Marsch-Hämoglobinurie. Dabei tritt unter massiven körperlichen Anstrengungen Soldaten, Läufer roter Blutfarbstoff aus roten Blutkörperchen aus und geht in den Urin über. Dieser verfärbt sich rötlich-bräunlich. Die Veränderung ist an sich Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein und führt auch nicht zu weiteren Beschwerden.

Dennoch sollte ein Arzt die genauen Umstände abklären. Roter Urin ohne Blut kann auch bei einer Porphyrie auftreten. Porphyrien sind seltene, häufig angeborene Stoffwechselerkrankungen. Auslöser ist zudem manchmal eine Hepatitis C. Es färbt den Harn rot Myoglobinurie. Gehen Sie immer zum Arzt, wenn Sie bemerken, dass der Urin rötlich verfärbt ist. Er kann dabei unterschiedliche Rotschattierungen aufweisen und klar oder trüb erscheinen.

Lassen Sie sich in jedem Fall untersuchen, auch wenn Sie sonst weder Schmerzen noch andere Beschwerden haben. Erste Auskunft gibt ein Schnellteststreifen. Manchmal sind die Blutspuren im Tabletten bei der Anfangsstufe des Krampfes die ersten einzigen Hinweise auf eine Erkrankung.

Dies ist mitunter zum Beispiel bei Blasenkrebs der Fall. Bei vielen ursächlichen Krankheitsbildern kommen aber noch weitere Symptome dazu. Die Ursachen sind Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein unbekannt, oft stecken autoimmunologische Vorgänge dahinter.

Bei Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein Autoimmunerkrankung richten sich die eigenen Abwehrkräfte teilweise gegen den Körper selbst.

Blut im Urin tritt neben anderen Symptomen vor allem auf, wenn die Systemerkrankung auch die Nieren erfasst. Blut im Urin zeigt sich mitunter als Nebenwirkung bestimmter Arzneimittel. Dazu gehören Blutgerinnungshemmer, die Ärzte zur Behandlung von Thrombosen und Embolien einsetzen siehe oben "Blutgerinnungsstörungen". Ob sich durch die Therapie eine mögliche Krankheit der Nieren oder ableitenden Harnwege entpuppt, die bisher nur mit nicht entdeckten Blutspuren im Urin einherging, wird ein Urologe abzuklären haben, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein.

In Abstimmung mit dem Hausarzt oder Spezialist, der die blutverdünnende Therapie durchführt, wird über das weitere Vorgehen entschieden. Blut im Urin weist manchmal darauf hin. Nierenschäden sind möglich bei einigen Antibiotika, wie Penicilline, Cefalosporine, Aminoglykoside oder Gyrasehemmer. Infrage kommen auch Schmerzmittel wie Paracetamol und andere nichtsteroidale Antirheumatika. Der Arzt tastet auch den Bauch ab, um Schmerzen und Schwellungen nachzugehen.

Wer Blut im Urin bemerkt, wird sich in der Regel zuerst an seinen Hausarzt wenden. Dieser zieht je nach Verdacht einen Spezialisten hinzu. Für Nierenerkrankungen ist der Nephrologe zuständig. Vermuten die Ärzte eine Systemerkrankung hinter den Beschwerden, ist ein Internist, der sich entsprechend spezialisiert hat, der nächste Ansprechpartner.

Er wird sich eng mit dem Nephrologen abstimmen, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein. Am Anfang steht das ausführliche Arzt-Patient-Gespräch. Hier geht es darum, genau zu beschreiben, wann und wie oft der Urin blutig erscheint, ob er nur leicht oder intensiv gefärbt ist. Der Arzt wird mit seinem Patienten die Medikamente durchgehen, die dieser einnimmt, und auch Essens- und Alltagsgewohnheiten sowie das berufliche Umfeld ansprechen. Es folgen eine eingehende körperliche Untersuchung sowie Blut- und Urintests im Labor.

Um Nierenbecken und Harnleiter betrachten zu können, setzen die Ärzte verschiedene weitere bildgebende Verfahren ein — von der Röntgenuntersuchung mit einem Kontrastmittel bis hin zu einer Computertomografie CT des Bauchbereichs. Allerdings gehen die Ärzte bei jüngeren Patienten, wenn möglich, eher zurückhaltend mit strahlungsintensiven Verfahren um.

Bestehen eine Kontrastmittelallergie oder andere Erkrankungen, ist mitunter eine Magnetresonanztomografie oder auch eine nuklearmedizinische Untersuchung der Nieren angezeigt. Dabei handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren, das es mittels bestimmter radioaktiv markierter Stoffe ermöglicht, Nierenfunktion und unterschiedliche Veränderungen zu Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein. Eine Blasenspiegelung Urethrozystoskopie hilft, Erkrankungen der Harnröhre vor allem bei Männern und Blase oder Verletzungen zu erkennen.

Computer- und Magnetresonanztomografie können bei Verdacht auf einen Tumor im Harnleiter, Nierenbecken oder der Niere die Diagnose absichern, Kann es auf das Gesäß Krampfadern sein, ebenso feingewebliche Untersuchungen von Gewebeproben. Die Untersuchung von Nierengewebe dient dazu, Nierenerkrankungen oder Nierentumore zu bestimmen.

Eingehende Informationen zu den unterschiedlichen Untersuchungsschritten liefern Ihnen jeweils die einzelnen Krankheitsratgeber siehe entsprechend Links oben in der Liste möglicher Ursachen. Im Vordergrund steht immer die Behandlung der Ursache.

Nachdem zum Beispiel eine Blasenentzündung ausgeheilt ist, normalisiert sich auch der Urin, Schmerzen und Schwierigkeiten mit dem Wasserlassen vergehen. Wie Fachmediziner die unterschiedlichen Krankheiten behandeln, die zu blutigem Harn führen können, zeigen die entsprechenden Krankheitsratgeber auf siehe Links in der obenstehenden Ursachenliste. Mitunter gehören bestimmte Diäten und Ernährungsformen zur Behandlung, etwa bei verschiedenen Nierenerkrankungen.

Zu den Hauptrisikofaktoren für Nierenerkrankungen zählen Bluthochdruck und die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus. Vielfach gelingt das schon mit einer gesünderen Lebensweise. Manchmal sind zusätzlich Medikamente notwendig, um Blutdruck und Blutzucker im Normbereich zu halten und die Nieren zu schützen. Wie der Körper uns vor Infektionen schützt".

Sprechen Sie jedoch im Zweifelsfall mit Ihrem Arzt über die für Sie geeignete tägliche Trinkmenge, insbesondere wenn Sie herzkrank sind oder schon ein Nierenleiden haben.

Die richtige Intimpflege spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Wissenswertes zur Prostata haben wir im Spezial "Prostata" zusammengestellt. Herold G et al.: Was tun bei Hämaturie?


Varizen OP DGP

Related queries:
- Varizen und Tango
Die Sedierung soll so gering wie möglich, doch so stark wie nötig dosiert werden. Denn die Patientin soll wach sein, doch auch hinreichend entspannt und schmerzfrei.
- Salbe für trophischen Geschwüren
Bevor wir näher darauf eingehen, wie verklebte Faszien effektiv gelöst werden können, möchten wir noch einmal tiefer in die Materie einsteigen, da es sich hierbei.
- als Thrombose Medikamente zur Behandlung von
Ist es möglich Hyaluronsäure selber zu spritzen? Theoretisch ist das selber spritzen von Hyaluronsäure möglich, jedoch raten wir davon dringendst ab. Um.
- Übungen mit Krampfadern in den Pool
Einleitung Rote Flecken an den Beinen können ein Hinweis auf eine Vielzahl von Erkrankungen sein, die von ganz harmloser Natur bis hin zu gefährlichen.
- Venen Osteopathie und Krampfadern
Einleitung Rote Flecken an den Beinen können ein Hinweis auf eine Vielzahl von Erkrankungen sein, die von ganz harmloser Natur bis hin zu gefährlichen.
- Sitemap